S A T Z U N G


Eintracht Frankfurt Fanclub 2 0 0 0


 


1.

Der Name des Fanclubs von Eintracht Frankfurt e.V. lautet:

Eintracht Frankfurt Fanclub 2000



2.

Sitz des Fanclubs ist:

35091 Cölbe



3.   

Der Fanclub ist überregional. Es kann jede Person im In- und Ausland, die diese Satzung mit Unterschrift im Aufnahmeantrag akzeptiert, den Antrag auf Aufnahme stellen.



4.   

Ziel des Fanclubs ist Eintracht Frankfurt aktiv zu unterstützen:

a)

Durch Besuch von möglichst vielen Spielen in allen Wettbewerben sowie den Freundschaftsspielen.

b)

Durch ein Verhalten der Mitglieder, in und außerhalb des Stadions, dass dem Ansehen von Eintracht Frankfurt nicht schadet.

c)

Durch Werbung im Alltag, bei Verwandten, Freunden, Bekannten und Kollegen für Eintracht Frankfurt.

d)

Durch gemeinsame Fahrten, Treffen und andere Aktivitäten der Fan-Club Mitglieder um den Kontakt untereinander und nach außen zu festigen.

e)   

Jedes Mitglied soll bestrebt sein, alle Spiele von Eintracht Frankfurt sowie alle Veranstaltungen des Fanclubs zu besuchen – im Rahmen der eigenen persönlichen, familiären, beruflichen sowie finanziellen Möglichkeiten.

f)   

Jedes Mitglied sollte, wenn es die persönlichen Möglichkeiten zulassen auch aktives oder passives Mitglied bei Eintracht Frankfurt e.V. sein.



5.   

Aufbau des Fanclubs:

a)
   
Der Vorstand besteht aus:

1. Vorsitzende/r

2. Vorsitzende/r

Schriftführer/in
 
Kassierer/in
 
2 Beisitzer/innen
 
also 6 Personen, die ehrenamtlich tätig sind und auf 4 Jahre gewählt sind.

b)
   
Entscheidungen des Vorstandes können mit einfacher Mehrheit beschlossen werden.
Der Beschluss ist für alle Mitglieder verbindlich.



6.   

Wahlen:

Zur Wahl genügt die einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder.



7.   

Satzungsänderungen und Auflösung des Fanclubs:

a)   

Satzungsänderungen:
Beschluss durch einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder

b)   

Auflösung des Fanclubs:
Beschluss durch einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder


Im Falle einer Auflösung des Fanclubs wird das vorhandene Barvermögen auf Beschluss der Mitgliedschaft verwendet.
Zur Beschlussfassung reicht die einfache Mehrheit.



8.   

Erwerb der Mitgliedschaft:

a)   

1 Lichtbild (Passbild) ist auf den auf dem Aufnahmeantrag vorgesehenen Platz aufzukleben.

Der Aufnahmeantrag ist mit inhaltlich richtigen Angaben auszufüllen.

Diese vorgenannten Unterlagen sind komplett dem angegebenen Vorstandsmitglied ausreichend frankiert zuzusenden oder zu übergeben.

Ist auch die komplette Bezahlung des Mitgliedsbeitrages erfolgt, wird die Fanclubkarte (angefordert bei und ausgestellt von Eintracht Frankfurt) ausgehändigt.

b)   

Kostenlose Ehrenmitgliedschaften können vom Vorstand in Ausnahmefällen ausgesprochen werden.



9.   

Beendigung der Mitgliedschaft:

Durch Austritt (nur schriftlich), Tod oder Ausschluss durch den Vorstand.
In allen Fällen ist die Fanclubkarte zurückzugeben. Eine Erstattung des Beitrages erfolgt nicht.



10.  

Gründe für einen Ausschluss oder für eine Aufnahmeverweigerung:

a)   

Gewaltanwendung – vor, während oder nach dem Spiel, wenn nicht ausschließlich zur notwendigen Selbstverteidigung.

b)   

Provokationen, die dem Verein Eintracht Frankfurt e.V. oder dem Fanclub 2000 und dessen Mitgliedern schaden.

c)   

Beschädigen oder entwenden von fremdem Eigentum.

d)   

Mitgliedschaft oder Unterstützung von Organisationen oder Parteien, deren Ziele faschistisch, rassistisch, ausländerfeindlich oder Gewalt verherrlichend sind, sowie das Verbreiten solcher Ideen.

e)   

Unterstützung eines nicht vom Fanclub zugelassenen Fußballclubs oder Fanclubs.

f)   

Vernichten (verbrennen, ..) oder beschädigen eines Symbols von Eintracht Frankfurt wie Fahne, Schal, Trikot etc.

g)   

Bei Nichtanzeigen von Namens- und Adressenänderungen an den Vorstand des Fanclubs.



11.  

Alle Mitglieder des Fanclubs, die Spiele von Eintracht Frankfurt besuchen oder an Veranstaltungen oder Fahrten des Fanclubs teilnehmen, tun dies in eigener Verantwortung und können in keinem Fall den Fanclub oder dessen Vorstandsmitglieder haftbar machen.



12.  

Beiträge:

Eventuelle Beitragsveränderungen werden vom Vorstand vorgeschlagen. Der Beschluss erfolgt durch die einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder.